Skip to main content

FAQ -10 häufig gestellten Fragen zu Fußmassagegeräten

 

1. Sind Fußmassagegeräte auch was für mich?

Im Alltag werden unsere Füße immer wieder auf unterschiedlichste Weise belastet. Um Fußbeschwerden entgegenzuwirken oder einfach nur den Füßen etwas Gutes zu tun, greifen viele auf Fußmassagegeräte zurück. Aber auch zur medizintechnischen Unterstützung oder bei der Schmerztherapie werden sie regelmäßig eingesetzt. Von daher kann man die Frage mit ja beantworten. Fußmassagegeräte sind für jeden etwas. Die meisten Menschen verwenden sie zur Entspannung nach einem langen und anstrengenden Tag oder um Muskelverspannungen vorzubeugen bzw. entgegenzuwirken.

2. Welches ist das beste Fußmassagegerät?

Welches das beste Fußmassagegerät ist, kann man nicht pauschal beurteilen. Für unterschiedliche Situationen und Bedürfnisse gibt es passende Fußmassagegeräte. So werden Shiatsu Fußmassagegeräte für eine ausgiebige Fußreflexzonenmassage verwendet. Ein Fußsprudelbad entspannt, wärmt (oder kühlt im Sommer) und reinigt die Füße. Im Gegensatz dazu sorgen Infrarot Fußmassagegeräte für eine wohltuende Tiefenwärme. Magnetmassagegeräte erzeugen ein künstliches Magnetfeld um den Fuß. Natürlich ist es auch möglich, Geräte zu erwerben welche mehrere Anwendungsformen miteinander verbinden. So ist bei den meisten Fußmassagegeräten eine Funktion zur Fußreflexzonenmassage dabei in Form von Rollen, rotierenden Köpfen oder Walzen. Daher sollten Sie zunächst Ihre eigenen Bedürfnisse analysieren, bevor Sie sich für ein Fußmassagegerät entscheiden.

3. Was kostet ein Fußmassagegerät?

Es ist wie so oft im Leben. Die preisliche Spanne von Fußmassagegeräten ist groß. So können Sie bereits günstig ein entsprechendes Gerät erwerben. Heutzutage bedeutet das nicht mehr automatisch, dass die Qualität schlecht ist. Allerdings sind diese Geräte oft in der Funktionalität und Bedienbarkeit eingeschränkt. Im Gegensatz gibt es aber auch natürlich hochpreise Fußmassagegeräte, welche qualitativ nicht überzeugen. Daher sollten Sie sich vor jedem Kauf immer genau erkundigen, ob andere Kunden das Gerät zuvor gekauft haben und deren Rezensionen bzw. Kommentare durchlesen. Im stationären Handel helfen Ihnen kompetente und ausgebildete Berater dabei, dass passende Gerät zu finden. Preislich kann man sagen, dass Fußmassagegeräte ab ca. 30 Euro starten und bis ca. 200 Euro gehen. Natürlich gibt es immer Mal wieder Ausreißer nach oben und unten. Daher sollten Sie stets auf die Qualität und die Rezensionen von anderen Käufern achten.

4. Wo kann man ein Fußmassagegerät kaufen?

Es gibt zwei Möglichkeiten, wo mein ein Fußmassagegerät erwerben kann. Zunächst gibt es den stationären Handel. Dies setzt sich aus Allgemein-, Fach-, Elektro- und Einzelhandelsgeschäften zusammen. Der Vorteil bei diesen Geschäften liegt auf der direkten Nähe zum Kunden. Hier können Sie i.d.R. mit einem Kundeberater in Kontakt kommen, der Sie persönlich berät. Der Nachteil liegt in der eingeschränkten Verfügbarkeit durch die Öffnungszeiten. Auch müssen Sie persönlich vor Ort und können den Einkauf nicht von zu Hause aus erledigen. Die zweite Option sind Online-Versandhändler wie beispielweise Amazon. Hier können Sie rund um die Uhr einkaufen und sind an keine Ladenöffnungszeiten gebunden. Auch entfällt die Anreise zum Geschäft. Die Auswahl ist riesig und viele Kunden bewerten die Produkte und geben wichtige sowie nützliche Hinweise. Die Preise lassen sich leicht vergleichen. Der Nachteil liegt in der unpersönlichen Beratung. Es steht in der Regel kein Kundenberater bereit, welcher Sie sofort berät.

5. Wie oft kann ich ein Fußmassagegerät anwenden?

Je nach Quelle variieren die Antworten auf diese Frage von unbegrenzt bis 10 Minuten pro Tag. Pauschal kann man diese Frage nicht so leicht beantworten. Fußsprudelbäder sollten Sie nicht stundenlang pro Tag anwenden. Zumal die Füße dadurch aufweichen und kurzzeitig empfindlich werden, zum anderen weil Sie nach jedem Bad das Wasser wechseln sollten. Bei Fußreflexzonenmassagegeräten (z.B. Shiatsu Fußmassagegeräten) sollten Sie den Gebrauch auf maximal eine Anwendung pro Tag begrenzen. Die täglichen Massagedauern sollten 30 Minuten nicht übersteigen. Durch die mechanische Massage wird der Körper einer andauernden Stimulation ausgesetzt. Um eine Überstimulation zu vermeiden, sollten Sie die regelmäßigen Massagen zeitlich begrenzen.

6. Wie komfortabel sind Fußmassagegeräte?

Die meisten Fußmassagegeräte auf dem Markt wurden so konzipiert, damit sich der Anwender entspannen kann. Daher wird neben der Wirkung ein besonderer Fokus auf den Komfort der Geräte gelegt. Allerdings sollte man stets beachten, dass besonders Fußreflexzonenmassagen anfangs oft ungewohnt sind. In Einzelfällen kann die Massage zunächst als unangenehm wahrgenommen werden. Nach einigen Anwendungen legt sich dieses Gefühl allerdings schnell.

7. Haben Fußmassagegeräte einen Timer?

Die meisten Fußmassagegeräte haben einen integrierten Timer. Bei günstigeren Geräten ist dieser oft mechanisch, vergleichbar mit einer Eieruhr. Sie erfüllen aber voll und ganz ihre Funktion. Höherpreisige Geräte haben meistens einen elektrische Timer, welchen man sekundengenau einstellen kann.

8. Auf welche Funktionen kann kein Fußmassagegerät verzichten?

Jedes Fußmassagegerät sollte seine primäre Funktion erbringen. Bei einer Fußreflexzonenmassage wäre es die Massage der Füße bzw. der Fußsohle. Allerdings haben die meisten Geräte mehrere Funktionen und kombinieren deren Gebrauch. Bereits für einen akzeptablen Preis, können diese Geräte erworben werden.

9. Wie hygienisch sind Fußmassagegeräte? Wie reinige ich Fußmassagegeräte?

Sinn und Zweck eines Fußmassagegerätes ist es, die Füße zu massieren. Daher werden die Geräte bei regelmäßiger Anwendung leicht verschmutzt. Aber die gute Nachricht ist, dass so gut wie alle Geräte leicht zu reinigen sind. Die Oberflächen sind meistens aus solidem und widerstandfähigen Plastik. Dies ermöglich es, die „Massagewanne“ leicht zu reinigen. Oft kann man mit einem milden Reinigungsmittel und einem feuchten Tuch potenziellen Schmutz beseitigen. Rollen, Walzen und Massageköpfe sind in der Regel leicht zu entfernen, so dass man diese separat reinigen kann. Man sollte stets drauf achten, keine ätzenden Reinigungsmittel zu verwenden, sondern milde Mittel.

10. Sind Fußmassagegeräte laut?

Jedes elektrische Fußmassagegerät erzeugt eine gewisse Lautstärke. Allerdings ist diese oft so gering, dass man sich dabei problemlos unterhalten oder ungestört Fernsehen schauen kann.  Von vielen Benutzern wird das Geräusch als ein leichtes, unterschwelliges Brummen beschrieben. Normalerweise steht bei jedem Gerät eine genaue Angabe über den Geräuschpegel bei. Ansonsten geben Kundenrezensionen oft einen guten Anhaltspunkt über die Lautstärke des Fußmassagegerätes. Sind diese sehr laut, wird es hier schnell beschrieben. Für Menschen, welche besonders geräuschempfindlich sind, gibt es hochwertige Geräte, welche die Geräuschentwicklung minimiert haben.